Juni
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17

Von der Solidarność-Bewegung zum Mauerfall – polnisch-deutsch-europäische Geschichte in Workshops mit dem Polnischen Institut

  • Wann? 1.-17. Juni 2014  (Termine noch unbekannt)
  • Was? Projekttitel: Schüler-Workshops zum friedlichen Umbruch in Polen
  • Wer? Organisierende: Filiale Leipzig des Polnischen Instituts Berlin
  • Wo? Polnisches Institut & Schulen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Was wird passieren?

Vor 25 Jahren erfüllte sich für die Bürger/innen der Volksrepublik Polen und der Deutschen Demokratischen Republik ein lang ersehnter Traum von Freiheit und Demokratie. Der Wahlsieg der Bürgerbewegung "Solidarność" am 4. Juni 1989 und der Berliner Mauerfall am 9. November 1989 sind Ereignisse, die bis heute Symbol dieses Umbruchs sind. Den 25. Jahrestag dieser Ereignisse nimmt das Deutsch-Polnische Jugendwerk zum Anlass, um seine jährliche Aktion "dzień.de | der-tag.pl" einem speziellen Thema zu widmen. In diesem Jahr lautet das Motto "Dzień Wolności.de | Tag der Freiheit.pl".

Interessierte Schülergruppen sind herzlich dazu eingeladen, das Polnische Institut zu besuchen oder Besuch aus dem Polnischen Institut zu bekommen, um durch einen Vortrag und ein thematisch passendes Filmprogramm mehr über den friedlichen Umbruch in Polen zu erfahren – denn ohne die "Solidarność" wäre die friedliche Revolution in der DDR wohl nicht möglich gewesen. Grundlage dafür wird u. a. die neu erschienene Materialsammlung "Vor allem Freiheit. Widerstand, Revolte, Opposition. DDR – VR Polen" der Sächsischen Bildungsagentur in Görlitz sein, welches vergleichend die Zivilcourage von Bürgern der Volksrepublik Polen und der DDR darstellt.

Geplant wird u.A.:

  • 4.-5. Juni – interaktive Geschichtsworkshops für Schüler/-innen des Evangelischen Gymnasiums in Leipzig
  • 12. Juni – „Tag der Freiheit – Informationen für Jung und Alt“ in der Arnoldischule Gotha.
    Im Zentrum der Projekttage steht die Ausstellung "Das Phänomen der Solidarnosc" , die vom 10.bis zum 13.06.2014 dank der freundlichen Unterstützung des Polen-Instituts aus Darmstadt gezeigt wird.

 

 

Kontakt

Rainer Mende

E-Mail: Rainer.Mende[at]instytutpolski.org

Telefonnummer: +49/341/702 61-15

leipzig.polnischekultur.de/index.php?navi=013&id=1107

 

 

ID: 3939

Seite drucken