Deutsch-polnischer Ausflug ins Riesengebirge im Rahmen des Jugendaustauschs Aschendorf-Strzelin

Seit vielen Jahren arbeitet die Öffentliche Grundschule Nr. 4 mit ihren Partnern aus Aschendorf zusammen. Die veranstalteten Jugendbegegnungen ermöglichen jungen Deutschen und Polen einander kennenzulernen. Ziel ist, dass sich die Jugendlichen näher kommen und Einblick in den Alltag ihrer Nachbarn erhalten. Durch das Projekt werden die Schülerinnen und Schüler toleranter, sind offener in der Zusammenarbeit und lernen, sich in eine Gruppe einzufügen. Sie finden sich in der Welt in der sie leben besser zurecht und werden kreativer.

Pojektverlauf

Der Ausflug ins Riesengebirge vom 9. bis 11. Mai 2012 bildet den Abschluss einer zweiwöchigen Begegnung.


Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in deutsch-polnischen Teams.

     

  • Jedes dieser Teams hat die Aufgabe einen Mini-Reiseführer mit Zeichnungen und Informationen zu den besuchten Orten im Partnerland vorzubereiten.
  •  

 

     

  • Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Austauschs fertigen darüber hinaus Masken aus Pappmaché an. Aufgabe wird es sein, den jeweils dazugehörigen Besitzer ausfindig zu machen.
  •  

 

     

  • Im Anschluss losen die Schülerinnen und Schüler wichtige Persönlichkeiten ihres Landes und stellen diese szenisch dar.
  •  

 

     

  • Den Abschluss bildet ein Quiz zur Landeskunde Deutschlands und Polens.
  •  

 

Während eines gemeinsamen, von den Eltern der am Austausch teilnehmenden Schülerinnen und Schüler vorbereiteten Abendessens in Strzelin werden die angefertigten Arbeiten ausgestellt und die Ergebnisse des Länderquiz' bekannt gegeben.

Seite drucken